Balkan-Rally 14 Tage - 17 Länder 06.07.13

Die Vorgeschichte: Winter 2009, draußen sinkt die Temperatur auf -4 Grad und wir sitzen bei ´ner dampfenden Tasse Lavazza-Kaffee. Es ist wie jedes Jahr an der mehr...

Tunesien

Kommt bald... Erste Info´s unter Reisetipps mehr...







rukka4cblaurhkopietable25.jpg
malogotable25.jpg
logottcompletttable25.jpg
logoglobetrottertable25_de.jpg





Destination South


Liebe Freunde der Dunehoppers

Es schien als wäre es ruhig um uns geworden, da wir so lange nichts von uns haben hören lassen.
Doch dafür gibt es gute Gründe. Akribisch haben wir uns auf unsere nächste Tour vorbereitet,
die uns in mehreren Jahresetappen von Alaska ganz im Norden Amerikas bis an die Südspitze des
amerikanischen Kontinents, nach Feuerland führen wird.
Deshalb lautet der Name unserer Reise

„HEADING SOUTH   -   DESTINATION USHUAIA“



Die erste Etappe, zu der wir in wenigen Tagen mit unseren alten BMW´s starten, führt uns dieses Jahr von Anchorage (Alaska) nach Edmonton (Kanada).

Nachdem unsere Zeitplanung durch technische Rückschläge mal wieder nicht mehr stimmt, arbeiten wir zurzeit Tag und Nacht an den Motorrädern, Transportboxen und Genehmigungen, um die Planungen doch noch vor der Deadline abschließen zu können.

Am 30.Juli müssen die Motorräder in den Flugtranstransport-kisten verpackt zur Abholung bereit stehen. In diesem Zusammenhang noch einmal ein großes Dankeschön an die Mettmanner Kawasaki Vertretung MKM.


So, jetzt müssen wir aber wieder weiter arbeiten, damit die Bikes auch wirklich pünktlich in die Kisten kommen. Um euch etwas Neugierig zu machen, hier ein paar Dinge die wir immer schon mal in Alaska machen wollten:
C_5CUsers5CDARTHV15CAppData5CLocal5CTemp5Cmsohtmlclip15C015Cclip_image002.png



Die Dunehoppers-to-do-Liste

Wale bei der Paarung filmen - Grizzlys beim Lachsfangen beobachten - den Grizzlys die Lachse klauen – Lachs grillen ohne Grizzlys - in den Yukon pinkeln - campen am Gletscher - Trapperbrot am Lagerfeuer backen - Dose Budweiser auf Ex trinken - Denali National Park und den Fuß vom Mount McKinley erwandern - Gold waschen - mit dem Gold die Reise bezahlen - Hundeschlitten fahren - eine echte Schlägerei mit echten Holzfällern anzetteln – schneller rennen als Holzfäller - Bisonsteak essen – mit dem Kanu Stromschnellen bezwingen – schwimmen können - Polar Lichter fotografieren – mit den Wölfen heulen - und natürlich Motorrad fahren in den Rocky Mountains…

 

 

Wenn alles gut geht, reisen wir nach unserer Rückkehr direkt aus dem Flieger von Frankfurt zum MRT in Gieboldehausen.

Aber bis dahin ist ja noch etwas Zeit…

Unser besonderer Dank für die Unterstützung bei dieser Tour gilt:

der BMW Niederlassung Düsseldorf für die Tipps und die nette Ersatzteilversorgung, Wolfgang Simmert (der weiß wofür…), Helmut Tröster (der weiß auch wofür…), Olli Niggenaber für die Fahrzeugelektronik, der Firmen Intime-Ham. für den Motorradtransport, MKM Mettmann (für die Transportkisten, die Tipps, die Reifen, das Bier, den Kaffee, etc.) und dem Bagster Competition Center Mettmann für die Expresslieferung der neuen Sitzbänke, Herrn Nowag (Chartis Versicherungen) für die Nordamerika-Versicherungen, Andreas Prinz (Schrauberprinz) aus Essen für die Überholung der Getriebe und die schnelle Notfallreparatur, und Rainer Krippner von Touratech Kassel

 

Heading South - Destination Ushuaia

Heading South -
                Destination Ushuaia
Dunebanner.jpg